Kalender / Bildband / Katalog zur Ausstellung 2020

mit 12 Bildmeditationen zur Philosophischen Anthropologie

feedback

„Wunderschöner Kalender“

Kundin

„Habe Deinen Kalender schon etwas herumgezeigt, die Reaktionen waren zwischen „da muss man aber viel lesen“, „ist aber teuer“, „Kunstkalender kosten oft viel mehr“, je länger sich der Betrachter Zeit ließ umso mehr „wow – Klasse“ Effekte gab es, mir ging es genauso, ich habe mir vorgenommen den Kalender nochmals in aller Ruhe durch zu lesen.“

Versicherungsvertreter

„Schon die Fotos sind beim ersten Durchblättern beeindruckend“

Professorin für Kunstgeschichte

„Dein Kalender macht wirklich Lust, zum Betrachten und Lesen. Und bei aller benediktinischen Umgebung kommt sogar der Heilige Ignatius ins Spiel, neben vielen philosophischen und anthropologischen Reflektionen aus Deiner Feder.“

Professor für Philosophie und Medizin 

Der philosophische Donaubergland Kalender 2020 ist fertig. Die Bilder sind während 9999 km Radfahren im Donaubergland während den letzten drei Jahren entstanden, die ich aus Anlass des Trainings zur Wiederherstellung meiner Gehfähigkeit unternommen habe. Die Texte sind nach einer intensiven philosophischen Beschäftigung nach einem Magisterstudium mit Magisterarbeit und Prüfung im Hauptfach Anthropologische Psychologie entstanden.

Nach einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne ist ein Grossteil der Finanzierung des Druckes gesichert.

Die restlichen Kalender in A3 quer können zum Sonderpreis von 14,99€ + 4,90€? Versand am Ende dieser Seite bestellt werden.

Der Druck erfolgte absolut nachhaltig, bei der Cradle to Cradle zertifizierten Druckerei Gugler in Melk an der Donau in Österreich. Cradle to Cradle ist ein von der Natur abgeleitetes Nachhaltigkeitskonzept, dass Produktion in Kreisläufen vorsieht: Wie ein Blatt eines Baumes, dass sich vom Austreiben im Frühling bis zum Verrotten im Winter in natürliche Kreisläufe einfügt, sollen Dinge in Kreisläufen produziert werden, um gut leben zu können, ohne die Umwelt zu zerstören. Das Konzept stammt von dem in Nendingen aufgewachsenen, in Hamburg lebenden Chemiker Michael Braungart.

Der Kalender hat zwei Seiten:

Auf der Vorderseite befinden sich schöne Donautal Impressionen und ein Kalendarium für den Alltag.

Auf der Rückseite befinden sich zeitlos gültige Zitate, philosophische Impulse und Impulsfragen zu Themen der philosophischen Anthropologie. Diese können in einer ruhigen Stunde meditiert werden.

AGB
Datenschutzerklärung

      

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Vorname      

 

Nachname      

 

Hausnummer      

 

Adresszusatz      

 

Postleitzahl      

 

Ort      

 

Land